Mit A B S T A N D die beste Idee für den Vatertag 2020 (Donnerstag 21. Mai)

Statt dem abgesagten Marktbrunnenfest möchte die Bürgerwehr die Leser dazu auffordern am Vatertag eine Erkundung durch Wald , Flur oder den Ort zu unternehmen.
Anhand vom Heimatbuch darf man sich ein Ziel z.B. Laubige Eiche, Schwallenbrunnen, Tanzplatte, uvm. aussuchen. Dann dorthin wandern, ein Bild machen, an die Adresse:  Buergerwehr@Heidelsheim.de senden und wir veröffentlichen es dann auf der BW Homepage und auf Instagram.

Marktbrunnenfest 2020 fällt aus

Liebe Heidelsheimer, 
auch wir von der Bürgerwehr Heydolfesheim wollen uns mal wieder zu Wort melden, und alle Leser dazu auffordern an einem kleinen Gewinnspiel teilzunehmen.
Seit mehr als 30 Jahre lädt die Bürgerwehr Heydolfesheim, immer am Vatertag (Christi Himmelfahrt), zum Marktbrunnenfest auf dem schönen Heidelsheimer Marktplatz ein.
Seitdem fiel diese Fest erst einmal aus……….
Jetzt zu den beiden Gewinnspielfragen:
In welchem Jahr wurde das Marktbrunnenfest zum ersten Mal gefeiert?
In welchem Jahr und warum fiel das Marktbrunnenfest aus?

Nachtwächter- und Türmertreffen am 25.-26.01.2020 in Heidelsheim

Erfolgreiche Teilnahme beim Vereinsschießen

Wieder einmal haben es unsere Bürgerwehr Damen geschafft. Beim Vereinsschießen 2019 des Schützenvereins Heidelsheim erreichten sie mit einer ihrer Gruppen den ersten Platz. Nicola, Marita und Sabrina Yilmaz schossen 139 Ringe und holten sich den Pokal. Rebecca Ihle, Josefine und Alison Singer erreichten mit 130 getroffenen Ringen den 3. Platz . Der Wettbewerb war ein großer Erfolg für die Bürgerwehr und wir sind sehr stolz auf euch.

Maiwanderung 2019

Am ersten Mai machte die Historische Bürgerwehr Heydolfesheim bei ihrer Wanderung nach Helmsheim einen Abstecher zur „Runden Gumpe“ (in heidelsheimer Mundart auch „Rum Bum“ genannt). Der Saalbachabschnitt bei der Runden Gumpe bildet aufgrund seiner Schleife und des Mühlwerkes einen nahezu runden Kessel. Die als Dächleswehr bekannte Schleuse diente neben ihrer Staufunktion auch als Wiesenbewässerung. Viele Heidelsheimer erinnern sich auch, dort schwimmen gelernt zu haben.

Reise ins Mittelalter in Leingarten

Am Wochenende vom ersten September erfolgte eine Einladung an die Historische Bürgerwehr Heydolfesheim, an einem mittelalterlichen Spektakel in Leigarten mitzuwirken. Mit Flöten, Hümmelchen und Trommeln im Gepäck machten sich 20 Bürgerwehrler mit der Stadtbahn auf den Weg. Das Familienzentrum Leingarten hatte im diesjährigen einwöchigen Ferienprogramm das Projektthema: Reise mit uns in die Epoche des Mittelalters. Zum Abschluss und Höhepunkt der Woche zogen die Kinder in Gewändern durch die Stadt und wurden dabei von der Bürgerwehr Heydolfesheim musikalisch begleitet.

Teilnahme am Melkkiwwl-Rennen in Heidelsheim

Melkkiwwl-Rennen am 15.07.2018
Am 15 Juli fand das dritte Melkkiwwl-Rennen auf der Saalbach statt bei dem auch die Bürgerwehr mit zwei Mannschaften teilgenommen hat. Unter der Leitung von Angela Bergschicker sind 2 wunderschön schwimmende Objekte entstanden. Eine Arche Noah (Angela und Lennox) und ein Käsebunker (Julie und Julius). Beide Mannschaften erreichten das Ziel mit Platz 6 (Käsebunker) und Platz 22 (Arche Noah). Leider haben die beiden Schwimmobjekte keinen Preis für Kreativität bekommen, doch eines kann man sicher sagen. Für uns wart ihr die Schönsten.

Peter-und-Paul-Fest 2018

Auch dieses Jahr hatte die Bürgerwehr ein Lager am Seedamm auf dem Peter und Paul Fest in Bretten aufgebaut. Mit Hilfe der Löffelstilzchen, die schon Jahrelang mit der Bürgerwehr das Lager teilt, waren die Zelte, Bänke und Tische schnell aufgebaut. Doch es war noch sehr viel Arbeit vor und nach dem Lager zu bewältigen, was auch dieses Jahr wieder ohne Probleme gestemmt wurde. Es war ein super Wochenende mit einigen Tanzauftritten, Musikeinlagen und natürlich auch der Teilnahme am Festumzug am Sonntag.

Jahreshauptversammlung 2018

Zur Jahreshauptversammlung der Bürgerwehr Heydolfesheim am 17. Feb. begrüßte der Sitzungsleiter Gerhard Pisar neben den erschienenen aktiven und passiven Mitgliedern auch die Ortsvorsteherin Inge Schmidt. Nach der allgemeinen Begrüßung legten die Anwesenden für ihr langjähriges und leider zu früh verstorbenes Bürgerwehrmitglied Horst Höckel eine Gedenkminute ein. Der Bericht des 1. Schriftführers vermittelte einen Überblick über die aktuellen Mitgliederzahlen und die Anträge neuer Mitglieder. Ein Rückblick auf die Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr schlossen den Bericht ab.